Home > Aktivitäten > 2016 > Jahreshauptversammlung 2016
 

Gästebuch

Benutzername

Passwort

Letzte Änderung:
28. November 2017 11:11

 

Jahreshauptversammlung 2016

Am 17.03.2016 hielten wir unsere 26. JHV im Gasthaus Hecht in Höchst ab. Als Gäste konnte unser Obmann Kurt Hofer, Obmann von Lustenau, mit 4 Mitgliedern, Ulli Kohler, Obfrau von Hard, mit Gatten, Josef Hagen, Präsident des Landesverbandes, und Manfred Leipold von der Gemeinde Höchst begrüßen. Unser Bürgermeister Herbert Sparr und Obmann-Stv. im Kulturausschuss Markus Bacher liesen sich entschuldigen.

Trotz einiger Entschuldigung von Mitgliedern war das Lokal bis auf den letzten Platz besetzt. Leider musste unser Obmann auch heuer wieder die Sitzung mit einer traurigen Nachricht beginnen. Unser Mitglied Fr. Ria Schmidinger ist verstorben und alle Anwesenden gedachten ihr mit einer Trauerminute. Wir werden der Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren. Unser ganzes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.

Viel ist im vergangenen Jahr geschehen und einige Highlights brachte uns unser Obmann in seinem Bericht wieder in Erinnerung. Beim Bericht über die Aktivitäten erzählten einige Mitglieder was sie so bei verschiedenen Anlässen, welche vom Vergnügungsausschuss, allen voran Egon Kreidl als Vorsitzender, organisiert wurden, erlebt hatten. Lustiges aber auch wichtiges ist zu Tage gekommen und muss in Zukunft berücksichtigt werden.

Nichts Außergewöhnliches zu erzählen hatte in seinem Bericht unser Kassier Günter Fitz. Trotz vieler Posten für Ein- und Ausgaben hat sich der Kassastand nicht wesentlich geändert. Durch einige Anschaffungen von Kursmaterial kam es dennoch zu einen kleinen Abgang. Die ordentliche Führung der Kasse wurde von den Kassaprüferinnen Margit Arthofer und Vreni Engler in ihrem Bericht gerne bescheinigt. Günter und der ganze Vorstand wurden durch eine einstimmige Abstimmung der anwesenden Mitglieder entlastet.

Der Vergnügungsausschuss hat für das laufende Jahr wieder einiges an Aktivitäten vorbereitet. Egon erzählt von einem Jux-Preisjassen, vom Grillen am See, vom Wettkampf Hard, Lustenau und Rheindelta, von einer Weindegustation und von der Krippenfahrt nach Bad Wörishofen. Abschliessend bittet er alle anwesenden um Vorschläge für weitere Planungen. Es ist nicht immer leicht entsprechende Ziele und Aktivitäten zu finden und zu organisieren.

Im Punkt Allfälliges wurden von Andreas drei verdiente Mitglieder unseres Vereins geehrt. Manfred Bacher (Krippenbaumeister und Sachwart) wurde für 20 Jahre, Egon Kreidl (Krippenbaumeister, Vorsitz im Vergnügungsausschuss und „1. Gipfelebacher“) für 21 Jahre und Manfred Havel (Krippenbaumeister, Vizeobmann, Homepage, Wirtschaftler bei den Ausstellungen) für 25 Jahre im Dienste des Vereins geehrt. Neben einer flüssigen Gabe konnten sich alle Jubilare über einen Gutschein zum Kauf von Krippenfiguren freuen. Zu den lobenden Worten für die langjähre Tätigkeit im Vereinswesen sprach Andreas allen ein „Herzliches verglelts Gott“ aus.

Zum Abschluss der Sitzung kam es zu Wortmeldungen der geladenen Gäste welche sehr viel Lob für unseren Verein, Glückwünsche für die Geehrten und so manche Anekdote aus dem vergangenen Jahr enthielten. Angemerkt sei hier ein Leserbrief nach unserer Krippenausstellung in dem diverse Krippen kritisiert wurden. Josef Hagen meinte „man müsse auch mal über den Tellerrand schauen – es sollte aber kein Kitsch sein“ und Kurt Hofer meinte „jede Gesellschaft baut ihre eigenen Krippen“.
Manfred Leipold sicherte uns weiterhin die Unterstützung des Vereins durch die Gemeinde zu.

Fotos alsbald im Memberbereich.