Home > Aktivitäten > 2007 > Ausflug nach Verona
 

Gästebuch

Benutzername

Passwort

Letzte Änderung:
28. November 2017 11:11

 

Ausflug nach Verona

Am Freitag, den 20.04. starteten wir unseren Ausflug nach Verona. 41 Mitglieder mit Anhang haben diese wunderschöne Fahrt mitgemacht. Über den San Bernadino fuhren wir bis Bellinzona und machten eine Frühstückspause. Die Fahrt führte uns weiter über Chiasso nach Dalmine wo wir das dortige Krippenmuseum www.museodelpresepio.com – unserem eigentlichen Grund für den Ausflug – besichtigten. Bei dieser ganzjährigen Ausstellung gab es sehr viele Krippen, Figuren und Darstellungen zu sehen. Nach der Besichtigung fuhren wir weiter nach Bergamo. Ausgestattet mit einer Führerin wurde uns die Altstadt näher gebracht. Es war sehr interessant viele Dinge über die Entstehung der Stadt – in der auch Österreich eine Rolle spielte – zu erfahren. Am frühen Abend erreichten wir unser Hotel in Verona.

Nach dem Frühstück erhielten wir eine Stadtführung in Verona. Mit Bus und zu Fuß erkundeten wir unter gekonnter Führung die Stadt. Highlights wie Julias Balkon, Romeos zu Hause und die Arena zählten zum Programm.

Ein Besuch im Weingut Bertani stand am Nachmittag auf dem Programm. Bei der Führung erfuhren wir den Werdegang des berühmten Amarone-Weines. EUR 46,- die Flasche. Die Verköstigung von vier Weinen wurde mit der Degustation von den entsprechenden Käsesorten abgerundet.
Den Abend verbrachten wir in einem urigen Lokal in der Altstadt Veronas. Wie es sich für die Gegend gehört stand Pferdefleisch – nicht jedermanns Sache – auf dem Speiseplan. Diejenigen die es probierten fanden es gut. Da es Verständigungsprobleme gab klappte es leider nicht immer so richtig und das Prozedere mit der Zahlerei gestaltete sich zu einem Erlebnis. Dank eines weiblichen Mitglieds mit italienisch Kenntnissen konnte aber auch dieses Hindernis überwunden werden.

Am Sonntag fuhren wir entlang des Gardasees Richtung Bozen wo wir bei herrlichem Sommerwetter ein Mittagessen genossen. Es war schon so heiß, dass wir – bis auf Ausnahmen – den Schatten suchen mussten.

Müde aber mit vielen Eindrücken erreichten wir am Abend wohlbehalten wieder unsere Heimat.

Einen Dank an unseren Obmann Andi für die Idee zu diesen Ausflug, an das Busunternehmen Bösch für die Organisation und Abwicklung, an Stefan unseren Fahrer für die angenehme Fahrt, an alle Beteiligten für das Einhalten der Zeiten und an Rudl für die Frühstücksspende in Bellinzona.

Fotos im Memberbereich